Seit dem 1. Juli ist Dennis Herrmann bei der Turngemeinde Essen-West in der Verantwortung.

Tgd. Essen-West

Herrmann sieht viel Potenzial

Krystian Wozniak
03. August 2015, 13:02 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Seit dem 1. Juli ist Dennis Herrmann bei der Turngemeinde Essen-West in der Verantwortung.

Wir sprachen mit dem jahrelangen Trainer der Ballfreunde Bergeborbeck über die Vorbereitung, seine neue Mannschaft und die Ziele an der Haedenkampstraße.

Dennis Herrmann, wie zufrieden sind Sie mit der aktuellen Vorbereitung?
Es läuft ganz ordentlich. Wir haben einen guten 24-Mann-Kader, der viel Potenzial besitzt. Klar ist aber auch, dass die Mannschaft noch nicht da ist, wo ich sie gerne haben will. Wir konnten noch kein einziges Mal unsere Wunschformation aufbieten, da immer irgendein Spieler fehlt. Das gilt vor allem für den Defensivverbund. Da wir immer viel umstellen müssen, haben wir in den Testspielen auch schon einige Gegentore kassiert. In der Offensive sieht das um einiges besser aus.

Welche Ziele verfolgen Sie für die kommende Saison?
Wir wollen im oberen Drittel mitspielen. Ich denke, dass die Mannschaft das Zeug dazu hat.

Die glorreichen Landesliga-Zeiten liegen an der Haedenkampstraße schon einige Jahre zurück. Glauben Sie, dass in naher Zukunft bei der Turngemeinde wieder Aufstiege gefeiert werden können?
Wir haben einen Fünf-Jahres-Plan erstellt und wollen spätestens dann wieder mindestens in der Bezirksliga spielen. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. Wir wollen jetzt erstmal eine gute Kreisliga-A-Saison spielen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren