Das sonntägliche Testspiel gegen den FC Moers-Meerfeld verlor der TSV Heimaterde bei bestem Fußballwetter mit 2:3.

TSV Heimaterde

Bloß nicht wieder einbrechen

03. August 2015, 17:07 Uhr
Foto: Friedland

Foto: Friedland

Das sonntägliche Testspiel gegen den FC Moers-Meerfeld verlor der TSV Heimaterde bei bestem Fußballwetter mit 2:3.

Dem wollte Trainer Ralf Zils aber nicht viel Bedeutung beimessen, spielten die Schwarz-Weißen doch in der Woche zuvor beim Sparkassen-Cup vom Rot-Weiss Mülheim: "Das darf man nicht überbewerten. Die Jungs hatten vier Spiele in fünf Tagen und sind einfach platt." An der Bruchstraße erreichte der TSV bei acht Teilnehmern einen zufriedenstellenden vierten Platz, insgesamt kann Zils mit dem Verlauf der Saisonvorbereitung auch gut leben: "Ich bin soweit erstmal zufrieden, wir hatten jetzt genug Gelegenheiten zu testen. Noch haben wir zwei Wochen bis zum Saisonstart, ich bin guter Dinge, dass wir da noch einiges rausholen können."

Vor dem ersten Kreisliga-A-Duell bei Aufstiegs-Mitfavorit TuSpo Saarn am 16. August testet Heimaterde nun noch am Donnerstagabend gegen Bezirksliga-Absteiger SW Alstaden sowie am Sonntag gegen den Essener Bezirksligisten SC Werden Heidhausen. Das konkrete Saisonziel beim letztjährigen Tabellenachten ist schlicht und ergreifend eine bessere Endplatzierung als im Vorjahr. "Wir waren in der letzten Saison nach fünf Spieltagen Tabellenführer, danach war aber irgendwie ein Bruch in der Mannschaft, wir hatten einige Ungereimtheiten im Team und viele, die immer mal nicht da waren. Ich hoffe, dass wir da dieses Jahr breiter und sicherer aufgestellt sind, damit sowas nicht erneut passiert und wir nicht wieder in untere Tabellengefilden hereingeraten", erklärt der frühere ETB-Akteur.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren