Zum 60. Vereinsgeburtstag hat Münsters Vorstadtklub Concordia Albachten einen echten Coup gelandet: Drittligarekordspieler Jens Truckenbrod kickt künftig in der Kreisliga A.

Preußen Münster

Drittligarekordspieler geht in die Kreisliga A

03. August 2015, 08:47 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Zum 60. Vereinsgeburtstag hat Münsters Vorstadtklub Concordia Albachten einen echten Coup gelandet: Drittligarekordspieler Jens Truckenbrod kickt künftig in der Kreisliga A.

Nachdem der [person=4771]langjährige Leistungsträger und Kapitän[/person] des SC Preußen Münster nach dem Ende der vergangenen Saison keinen neuen Vertrag mehr an der Hammer Straße erhalten hatte, hing Truckenbrod seine Fußballstiefel an den Nagel. Stattdessen hat der 35-Jährige bei der Cocnito Holding GmbH, der Vermarktungsagentur der Preußen, eine Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation begonnen. "Ich bin froh, dass mir Cocnito und der SC Preußen die Chance geben, meinen neuen beruflichen Lebensweg hier zu beginnen. Meine Familie und ich fühlen uns in Münster nicht nur wohl, sondern sind hier mittlerweile richtig heimisch geworden", freute sich "Trucki".

Künftig auch auf Asche

Truckenbrod, der mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen bereits vor Jahren ein Eigenheim in Albachten im Südwesten Münsters bezogen hat, kann das aktive Fußballspielen noch nicht ganz lassen. Nach dem Ende seiner Profikarriere wird der Drittligarekordspieler (233 Spiele für Dresden, Jena und Münster) für den A-Kreisligisten Concordia Albachten auflaufen - ein echter Transfercoup für die Mannschaft von Trainer Mohammed Sroub.

Es besteht also durchaus die Chance, die fußballerischen Fähigkeiten des prominenten defensiven Mittelfeldspielers künftig Sonntags zur Mittagszeit auf dem ein oder anderen Fußballplatz im Münsterland zu bewundern. Und wer wie der gebürtige Singener in 233 Spielen in der 3. Liga unglaubliche 223 Mal (!) in der Startelf stand, dürfte auch mit 35 Jahren ein Pfund sein, mit dem sein neuer Verein in der Kreisliga A wuchten kann.

Vielleicht sogar auf Asche.

Autor:

Kommentieren