U19 RUHR-Cup International

BVB und Köln mit perfektem Start

RS
31. Juli 2015, 10:45 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Neun Tore in Velbert, neun in Dortmund, attraktive Spiele und mit Borussia Dortmund sowie dem 1. FC Köln in beiden Gruppen zwei noch verlustpunktfreie Teams:

Das war der viel versprechende Auftakt des attraktiven Turniers um den Evonik RUHR-Cup International. "Deutlich höheres Niveau als im Vorjahr", hatte Edwin Boekamp, der Leiter der Nachwuchsabteilung von Borussia Dortmund, ausgemacht. OK-Chef Heinz Keppmann, der die Spiele in Velbert verfolgte, resümierte: „Ich habe einen großartigen 1. FC Köln, aber auch ganz starke Mannschaften von Benfica Lissabon und AS Monaco gesehen. Mönchengladbach hätte das erste Spiel gegen Guangzhou eigentlich klar für sich entscheiden müssen, hat aber noch gute Chancen auf den zweiten Platz."

Einen perfekten Start feierte Borussia Dortmund. Die Mannschaft gewann ihre Auftaktbegegnungen im Stadion Rote mit 2:1 gegen Pokalverteidiger Dinamo Tiflis (Tore: Felix Passlack, Hayrullah Alici) und 1:0 gegen den SC Internacional Porto Alegre (Torschütze Oguzhan Aydogan). „Das waren gute und aufschlussreiche Spiele gegen Gegner, die voll dagegengehalten haben. Im Abschluss hat uns noch ein Schuss Entschlossenheit gefehlt", freute sich BVB-Trainer Hannes Wolf über durchweg ansprechende Darbietungen seiner jungen Garde, die in den beiden abschließenden Gruppenspielen (Freitag), ab 17 Uhr, in Holzwickede gegen den VfL Bochum und den FC Barcelona zumindest noch einen Punkt benötigt, um ins Halbfinale am Samstag im Stadion Rote Erde einzuziehen. Einziger Wermutstropfen: Lars Dietz, Felix Passlack und Dzenis Burnic zogen sich leichte Knie-Blessuren zu und können wohl nicht mehr eingesetzt werden.[infobox-right]
Die bisherigen Ergebnisse im Überblick:
BVB - Dinamo Tiflis 2:1
M’gladbach – Guangzhou 0:0
Porto Alegre – Bochum 1:0
Benfica – 1. FC Köln 0:1
D. Tiflis - Barcelona 1:0
Guangzhou - Monaco 0:3
Porto Alegre - BVB 0:1
Benfica - M'gladbach 2:1
Bochum - Barcelona 1:2
1. FC Köln - Monaco 2:0[/infobox]

Ohne Punkt blieb der VfL Bochum. Aber die U19 von Thomas Reis enttäuschte keineswegs. Unter den Augen von Cheftrainer Gertjan Verbeek traf der VfL in den Spielen gegen den SC Internacional Porto Alegre (0:1) und den FC Barcelona (1:2) nur Pfosten und Latte, zudem bescherte ein Bochumer Eigentor dem Nachwuchs des Champions-League-Siegers den überaus glücklichen Erfolg. Einen guten Eindruck hinterließ auch Dinamo Tiflis. Die Georgier brachten den BVB nach 0:2-Pausenrückstand in arge Bedrängnis. Gegen den zu verspielten FC Barcelona schlossen sie einen ihrer Konter zum überraschenden 1:0-Erfolg ab.

In prächtiger Frühform präsentierte sich der 1. FC Köln in der Christopeit Sport Arena von Velbert. Dem 1:0 in einem Klasse-Spiel gegen Benfica Lissabon ließ die Truppe von Bernd Schommers einen überzeugenden 2:0-Erfolg gegen den AS Monaco folgen. Ihr winkt mit einem Sieg beim zweiten Turnierabschnitt heute in Marl der Gruppensieg und damit die Halbfinal-Qualifikation.

Völlig offen ist der Kampf um Platz zwei, lediglich Guangzhou Evergrande scheint trotz des torlosen Achtungserfolgs gegen Borussia Mönchengladbach aus dem Rennen zu sein. Benfica hat nach dem 2:1 gegen Mönchengladbach noch gute Chancen, ebenso AS Monaco nach dem 3:0 gegen die chinesischen Gäste. Selbst die Niederrhein-Borussia darf sich heute in Marl noch gute Chancen ausrechnen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren