Geschafft! Westfalia Rhynern hat die nicht ganz einfache Kaderplanung nun abschließen können.

Westfalia Rhynern

Drei Neue, Kader nun komplett

30. Juli 2015, 17:35 Uhr
Foto: Heimann

Foto: Heimann

Geschafft! Westfalia Rhynern hat die nicht ganz einfache Kaderplanung nun abschließen können.

Wie gewünscht und schließlich angekündigt, hat der Oberligist personell noch einmal nachgelegt. Ab sofort kann Trainer Björn Mehnert offiziell mit [person=9608]Joachim Mrowiec[/person] (bisher SC Roland), Martin Zakrzewski (Westfalia Herne) und Elsamed Ramaj (Wuppertaler SV U19) planen.

Wunschspieler Mrowiec schließt die Lücke, die sich nach der schweren Knieverletzung von Aaron Vasiliou, der eigentlich Stürmer Philipp Hanke (zu BVB II) im Angriff ersetzen sollte, aufgetan hatte. Vasiliou hat sich bereits zum vierten Mal das Kreuzband gerissen, ob er seine Fußballkarriere überhaupt fortsetzen kann, ist mehr als fraglich. Der 24-jährige Angreifer Mrowiec soll auch Kontakt zu Ligakonkurrent Spvgg. Erkenschwick gehabt haben, umso größer dürfte die Freude am Papenloh sein, dass er sich für Rhynern entschieden hat.

Defensiv-Allrounder Zakrzewski kommt mit der Empfehlung, in der Jugend die Schule von Borussia Dortmund genossen zu haben. Ramaj hingegen gilt als hoffnungsvolles Talent und soll behutsam aufgebaut werden. Dami sind die Planungen der Hammer Südstädter, die zu Saisonbeginn auf Mathieu Bengsch, Markus Maier sowie Felix Böhmer verzichten müssen, abgeschlossen.

Autor:

Kommentieren