Lazio Rom ist dem Konkurs in der Serie A entgangen. Der ehemalige italienische Meister einigte sich mit den zuständigen Finanzbehörden auf Ratenzahlungen der angehäuften Steuerschulden von 157 Millionen Euro.

Lazio Rom hat den Spielbetrieb gesichert

db
24. März 2005, 13:10 Uhr

Lazio Rom ist dem Konkurs in der Serie A entgangen. Der ehemalige italienische Meister einigte sich mit den zuständigen Finanzbehörden auf Ratenzahlungen der angehäuften Steuerschulden von 157 Millionen Euro.

Der ehemalige italienische Meister Lazio Rom hat seinen Verbleib in der Serie A vorerst gesichert und einen Konkurs abgewendet. So konnte sich der Traditionsklub mit den Finanzbehörden auf eine Ratenzahlung der zwischen 2002 und 2004 angesammelten Steuerschulden in Höhe von 157 Millionen Euro einigen.

Lazio muss 23 Jahre nachzahlen

Klubchef Claudio Lotito verpflichtete sich gegenüber den Steuerbehörden, 23 Jahresraten zu rund sechs Millionen Euro zu zahlen. Die Restschuld soll dem Klub erlassen werden. Seit Lotito den Klub übernommen hat, hat Lazio dank eines strikten Sanierungskurses keine weiteren Schulden mehr angehäuft.

Mit einer Finanzspritze von 21 Millionen Euro hatte der römische Bauunternehmer Lazio im vergangenen Juli vor der drohenden Insolvenz bewahrt. Lazio war 2002 nach dem Zusammenbruch seines Mehrheitsaktionärs, dem Lebensmittelkonzerns Cirio, finanziell arg unter Druck geraten.

Autor: db

Kommentieren