RWE hat einen neuen Kapitän und einen neuen Mannschaftsrat. Wer noch zu den Führungsspielern hinter Moritz Fritz gehört, bleibt aber ein Geheimnis.

RWE

Neuer Mannschaftsrat bleibt geheim

29. Juli 2015, 17:07 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

RWE hat einen neuen Kapitän und einen neuen Mannschaftsrat. Wer noch zu den Führungsspielern hinter Moritz Fritz gehört, bleibt aber ein Geheimnis.

In der vergangenen Saison beklagte der ehemalige RWE-Trainer Marc Fascher einen Mangel an Führungsspielern in seiner Mannschaft. Der neue Coach Jan Siewert setzt nun darauf, dass sich viele Spieler einbringen und vorweg marschieren.

Am Dienstag bestimmte Siewert Moritz Fritz zum neuen Kapitän von Rot-Weiss Essen. Der 22-Jährige war erst im Sommer von der Reserve des FC Schalke 04 nach Essen gewechselt, trug aber auch schon bei seinem Ex-Verein die Binde. Einen offiziellen Stellvertreter für [person=5769]Fritz[/person] gibt es nicht. "Es gibt keine Priorisierung als Vize. Je nachdem wer spielt und wie wir spielen müssen, kann es auch sein, dass Benjamin Baier die Binde trägt, wenn Moritz Fritz verletzungsbedingt nicht auf dem Feld sein sollte", sagte Siewert nach der Partie gegen die Hammer SpVg.

In diesem Spiel war Fritz zur Pause ausgewechselt worden. Nach dem Seitenwechsel fungierte [person=3566]Baier[/person] als Kapitän, der das Amt in der letzten Saison bereits als Vertreter von Mario Neunaber inne hatte.

Siewert erwartet aber, dass sich nicht nur Fritz und Baier, sondern auch die restlichen Spieler einbringen. "Jeder Spieler des Kaders hat eine Bedeutung. Es gibt wie in jedem guten Unternehmen Abteilungsleiter, die denjenigen unterstützen, der anführt." Anders als in anderen Unternehmen wird bei RWE aber nicht bekanntgegeben, wer noch zu diesen "Abteilungsleitern" gehört. Siewert dazu: "Wir lassen die Zusammensetzung des Mannschaftsrates intern."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren