Gegen den ETB würden sich seine Jungs deutlich frischer als noch am Vortag gegen Ratingen präsentieren, hatte RWE-Trainer Jan Siewert angekündigt.

Testspiel

RWE zerlegt den ETB

22. Juli 2015, 20:55 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Gegen den ETB würden sich seine Jungs deutlich frischer als noch am Vortag gegen Ratingen präsentieren, hatte RWE-Trainer Jan Siewert angekündigt.

Und er sollte Recht behalten. Gerade einmal zwei Spieler, die gegen Ratingen mitgespielt hatten, standen auch am Uhlenkrug in der Startelf: Kevin Grund und Philipp Zeiger. Die anderen neun Akteure waren frisch und zeigten das auch von Anfang an. RWE, diesmal im 4-4-2-System aufgestellt, agierte mit großer Spielfreude und schoss bereits zur Pause vor 1322 Zuschauern einen 3:0-Vorsprung heraus. Baier verwandelte einen schmeichelhaften Foulelfmeter, nachdem Kevin Behrens im Strafraum zu Fall kam (18.). Kurz darauf netzte Behrens per Abstauber selbst ein (20.). Zum 3:0 traf Richard Weber per Kopf (45.).

Für den unrühmlichen Höhepunkt des Tages sorgte kurz nach dem 0:3 aus ETB-Sicht Kapitän Sebastian Michalsky, der sich – wohl wegen Meckerns – eine Rote Karte einhandelte. In Überzahl schraubte RWE das Ergebnis sogar noch in die Höhe. Behrens (51.), Baier (58., FE), Soukou (73.) und Studtrucker (74.) sorgten für einen 7:0-Erfolg.

RWE: Heller – Obst, Zeiger, Weber, Cokkosan – Cekic (67. Soukou), Rabihic, Baier, Grund (61. Jesic) – Platzek (46. Studtrucker), Behrens (67. Arenz).
Schiedsrichter: Gerrit Heiderich.
Tore: 0:1 Baier (18., FE), 0:2 Behrens (20.), 0:3 Weber (45.), 0:4 Behrens (51.), 0:5 Baier (58., FE), 0:6 Soukou (73.), 0:7 Studtrucker (74.).
Zuschauer: 1322.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren