Andreas Kirsch und sein Sohn Florian (12) werden den Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche so schnell nicht vergessen. Vater Kirsch hatte sich in der letzten Saison beim großen DWS-Expertenquiz durchgesetzt. Neun Heimspiele lang haben sich Fans in einem Ratespiel mit Fragen zur DWS und zum Club gemessen. Beim Finale zum Heimspiel gegen Hertha BSC ließ Kirsch seinen Konkurrenten dann keine Chance und gewann so eine Reise ins VfL-Sommertrainingslager. Es ist nicht zu ergründen, ob sich der Vater oder sein Filius darüber mehr gefreut hat. Als die Familie am Mittwoch in Teistungen ankam, begrüßten Fan-Beauftragter Dirk Michalowski und Pavel Drsek das Duo.

DWS-Gewinner zu Gast im VfL-Trainingslager

Tipps für den Nachwuchs-Keeper

16. Juli 2007, 14:15 Uhr

Andreas Kirsch und sein Sohn Florian (12) werden den Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche so schnell nicht vergessen. Vater Kirsch hatte sich in der letzten Saison beim großen DWS-Expertenquiz durchgesetzt. Neun Heimspiele lang haben sich Fans in einem Ratespiel mit Fragen zur DWS und zum Club gemessen. Beim Finale zum Heimspiel gegen Hertha BSC ließ Kirsch seinen Konkurrenten dann keine Chance und gewann so eine Reise ins VfL-Sommertrainingslager. Es ist nicht zu ergründen, ob sich der Vater oder sein Filius darüber mehr gefreut hat. Als die Familie am Mittwoch in Teistungen ankam, begrüßten Fan-Beauftragter Dirk Michalowski und Pavel Drsek das Duo.

Kaum war eingecheckt standen Stefan Kuntz, Philipp Heerwagen, Dany Fuchs und Pressesprecher Christian Gruber Rede und Antwort. Florian hatte sich dabei schon Tage lang die wichtigsten Fragen notiert. Danach stand eine Führung durch Zeugwart Andy Pahl auf dem Programm, anschließend waren die Fans ViP-Gäste beim Match gegen
Rot-Weiß Erfurt, dazu gehörte natürlich auch ein Besuch der Pressekonferenz.[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/002/713-2749_preview.jpeg Das Begrüßungskomitee: für Andreas und Florian Kirsch (2. v.r.): VfL-Spieler Pavel Drsek (l.) und Fanbeauftragter Dirk Michalowski (r.). (Foto: VfL Bochum)[/imgbox]

Sascha Kronebach, Projektmanager bei Akzio, Werbeagentur
der DWS, ließ es sich nicht nehmen, die Gewinner auf Schritt
und Tritt zu verfolgen. So ging es am nächsten Morgen zum Training der Profis und kaum war die Einheit beendet, gehörte Florian die ganze Aufmerksamkeit. Der Youngster, längst im Keeper-Outfit, erhielt ein Torwarttraining der besonderen Art. Coach Peter Greiber, Frank Heinemann und die „Goalies“ Heerwagen und Philipp Luthe kümmerten sich um den jungen Anhänger, der diese Übung nicht so schnell vergessen wird. Nach
Sprüngen in alle Ecken und kräftezehrenden Übungen war dies für den Kicker von Rüdinghausen ein anstrengender Mittag, denn nach dem Essen ging es mit dem Zug wieder Richtung Bochum.

Aber nicht mit leeren Händen, denn die Mannschaft hatte längst
ein neues Torwarttrikot unterschrieben und dem jungen Gast als
Abschied mit auf den Weg gegeben. Kronebach: „Obwohl ich nur Zaungast war, hat mir Aktion richtig Spaß gemacht.“ Das brauchten Andreas und Florian Kirsch gar nicht zu betonen, beim Abschied strahlten Vater und Sohn über das ganze Gesicht. „Diesen Besuch werde ich nicht vergessen, jetzt habe ich meinen
Freunden daheim eine Menge zu erzählen“, verriet Florian, behielt aber für sich, ob er seinem Trainer in Zukunft ein paar Tipps geben kann.

Autor:

Kommentieren