Timon Wellenreuther ist erst vor Kurzem nach Mallorca gewechselt. Doch einer seiner ersten Wege führte ihn direkt zurück ins Revier.

Timon Wellenreuther

"Alles andere wäre ein Niederschlag"

20. Juli 2015, 15:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Timon Wellenreuther ist erst vor Kurzem nach Mallorca gewechselt. Doch einer seiner ersten Wege führte ihn direkt zurück ins Revier.

Am Sonntag absolvierte der RCD Mallorca ein Testspiel beim Regionalligisten Rot-Weiss Essen. In der zweiten Halbzeit kam auch Wellenreuther zwischen den Pfosten zum Einsatz und musste zweimal hinter sich greifen - Endstand 2:2. Dass sich der für ein Jahr vom FC Schalke 04 ausgeliehene Keeper mit seinem Konkurrenten Jesus Cabrero abwechseln muss, soll aber kein Dauerzustand werden. Wellenreuther geht davon aus, dass er die Nummer eins ist: "Das war so abgesprochen. Alles andere wäre auch ein Niederschlag für mich."

Der 19-Jährige, der in der vergangenen Saison acht Bundesligaspiele und zwei Partien in der Champions League für Schalke absolvierte, möchte in Spaniens zweiter Liga regelmäßig zum Einsatz kommen und sich dadurch verbessern. Die Bedingungen dafür sind vorhanden: "Der Platz und die Kabinen sind echt gut. Aber es ist fast schon zu heiß momentan", sagt Wellenreuther mit einem Grinsen. Es gibt sicherlich schlechtere Wohnorte als die beliebte Ferieninsel.

Mallorca hat eine Kaufoption für Wellenreuther

Und wie fällt der fußballerische Vergleich zwischen Deutschland und Spanien aus? "Körperlich ist das Level nicht so hoch wie bei uns in der 2. Bundesliga, aber die Jungs sind technisch sehr stark. Ich glaube, wir haben eine gute Mannschaft", lautet die Einschätzung von Wellenreuther, der zunächst ein Jahr auf Mallorca verbringen wird. Doch es ist gut möglich, dass sich seine Zeit dort verlängert. "Der Verein hat eine Kaufoption", verrät Wellenreuther und ergänzt: "Wenn ich das Jahr durchspiele und wir aufsteigen, dann ist alles offen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren