Mit seinen zwei Treffern war Marwin Studtrucker, der erst nach einer knappen Stunde eingewechselt wurde, der Mann des Tages im Spiel gegen den RCD Mallorca.

RWE

"Wir sind sehr weit"

20. Juli 2015, 10:07 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Mit seinen zwei Treffern war Marwin Studtrucker, der erst nach einer knappen Stunde eingewechselt wurde, der Mann des Tages im Spiel gegen den RCD Mallorca.

Wir sprachen nach der Partie mit dem trickreichen Offensivspieler:

Marwin Studtrucker, mit dem Remis gegen einen spanischen Zweitligisten hat RWE einen Achtungserfolg gefeiert. Wie gut sind Sie schon vorbereitet auf die Liga?
Ich fand, wir haben sehr gut gespielt. Gerade in der ersten Hälfte standen wir gut, haben Akzente im Spiel nach vorne gesetzt. So kann es weitergehen. Wir haben im Trainingslager gut gearbeitet. Man sieht, dass wir sehr weit sind, was die Fitness angeht. Ein paar Prozent gehen immer noch drauf, wir haben ja noch zwei Wochen. Zum Start wollen wir dann bei 100 Prozent sein.

Wir gefällt Ihnen die aktuelle Mannschaft im Vergleich mit der aus der letzten Saison?
Ich bin kein Fan davon, Vergleiche zu ziehen. Wir hatten im letzten Jahr andere Spieler, andere Charaktere. Die waren auch gut. Jetzt haben wir neue Jungs, die ihr Bestes geben und einen positiven Einfluss reinbringen. Ich schaue lieber nach vorne und hoffe darauf, dass wir in dieser Saison eine gute Rolle spielen.

Mussten Sie nach den anstrengenden letzten Wochen der Vorbereitung mit Müdigkeit kämpfen?
Wir hatten am Samstag einen freien Tag, der hat schon ein bisschen was gebracht, um die Müdigkeit rauszubekommen. Ansonsten habe ich mich im Trainingslager sehr müde gefühlt (lacht). Diesmal ging es aber schon wieder. Wenn man auf dem Platz steht, bekommt man die Müdigkeit schnell aus dem Kopf raus und will alles geben. Mal klappt es besser, mal weniger gut.

Die spielen auf jeden Fall Fußball auf hohem Niveau
Marwin Studtrucker über RCD Mallorca

Wie schätzen Sie das Spielniveau des Gegners ein?
Das ist wirklich schwer zu sagen. In solchen Vorbereitungsspielen wird viel durchgewechselt, bei denen und bei uns. Die Meisterschaft ist immer etwas ganz was anderes. Ich weiß nicht, ob man unsere Regionalliga mit der zweiten Liga in Spanien vergleichen kann. Die spielen auf jeden Fall Fußball auf hohem Niveau, waren sehr dribbelstark und kombinationssicher. Ich bin gespannt, was die in der Liga reißen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren