Das 2:2 von Rot-Weiss Essen gegen RCD Mallorca stellte den RWE-Trainer richtig zufrieden.

RWE

Siewert erfreut über "absolut gerechtes 2:2"

19. Juli 2015, 18:56 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Das 2:2 von Rot-Weiss Essen gegen RCD Mallorca stellte den RWE-Trainer richtig zufrieden.

"Wenn mir vor dem Spiel jemand gesagt hätte, wir spielen 2:2 gegen einen spanischen Zweitligisten, der den Anspruch hat, in die erste Liga aufzusteigen, dann hätte ich sofort unterschrieben", sagte Jan Siewert nach der Partie, in der seine Mannschaft auf Augenhöhe mit den Spaniern agierte und zwischenzeitlich sogar aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung gemacht hatte.

"Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wider. Wir hatten Chancen, die hatten Chancen. Es ist ein absolut gerechtes 2:2", bilanzierte Siewert, der erneut verschiedene Systeme ausprobierte, seine Mannschaft zunächst im 3-5-2 aufstellte und nach der Pause auf ein 4-2-3-1 wechselte.

Der neue Essener Coach ist sich sicher: "Wir werden jetzt von Woche zu Woche frischer. Wir haben die Grundlage in den ersten drei Wochen so gelegt, dass wir jetzt nur noch im Kraft- und Schnelligkeitsbereich arbeiten können." Drei Testspiele stehen noch an, bevor es am 1. August ernst wird. Vor dem Test gegen den ETB am Mittwoch spielt RWE auch noch Dienstag gegen Ratingen. In dieser Partie werden zahlreiche Nachwuchsspieler zum Einsatz kommen. Siewert erklärt: "Ich will einen Eindruck von den A-Jugendlichen bekommen und ihnen eine Chance geben. Es ist eine Möglichkeit für mich, ihnen schon in der Vorbereitung unsere Spielphilosophie zu vermitteln."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren