Im Fall Pierre-Emerick Aubameyang hat BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke jetzt Klartext geredet.

Borussia Dortmund

Watzke: "Auba ist unverkäuflich"

RS
19. Juli 2015, 11:21 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Im Fall Pierre-Emerick Aubameyang hat BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke jetzt Klartext geredet.

Wie Watzke gegenüber der "Bild am Sonntag" sagte, bleibt der Dortmunder Angreifer beim BVB. "Er ist unverkäuflich" wird der Geschäftsführer der Schwarzgelben in der Zeitung zitiert. Auch ein Angebot über 40 Millionen Euro ließe den BVB nicht ins Grübeln kommen. Wie die Zeitung weiter berichtet, soll Aubameyang künftig für seine Dienste im Dortmunder Trikot statt 3,2 Millionen Euro 4,2 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren