Oberligist FC Gütersloh hat ein Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesetzt. Lennard Warweg kehrt vom Regionalliga-Aufsteiger RW Ahlen zurück.

FC Gütersloh

Regionalligaaufsteiger zurück im Heidewald

16. Juli 2015, 14:59 Uhr

Oberligist FC Gütersloh hat ein Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesetzt. Lennard Warweg kehrt vom Regionalliga-Aufsteiger RW Ahlen zurück.

Der 27-jährige Warweg ist rund um das Heidewaldstadion kein Unbekannter, schließlich hat "Lenne" bereits in der Saison 2007/08 sowie von 2009 bis 2013 insgesamt 61 Spiele für den FCG bestritten. Nicht nur seine damals elf erzielten Tore, sondern vor allem Warwegs starke Leistungen als Führungsspieler und Leader sind den Fans der Ostwestfalen in bester Erinnerung geblieben.

Nach der Station beim TuS Dornberg war die Offensivkraft zu RW Ahlen gewechselt und hatte in der vergangenen Saison in 29 Einsätzen (fünf Tore, elf Torvorlagen) in der Oberliga Westfalen eigentlich überzeugt. Der ehemalige Gütersloher Oberliga-Konkurrent entschied sich allerdings dafür, Warweg keinen Anschlussvertrag für die kommende Saison in der Regionalliga anzubieten und machte so den Weg frei für eine Rückkehr des 27-Jährigen zum FCG.

Seine anfängliche Enttäuschung über die vorerst verpasste Chance auf die Regionalliga hat Warweg inzwischen abgelegt. In Gütersloh hat der torgefährliche Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben und will mit dem Heidewald-Klub eine gute Saison in der Oberliga spielen. Warweg, der sein Bekenntnis zum FCG auf Facebook direkt mit einem neuen Profilbild untermauerte, das ihn feiernd in der Fankurve der Gütersloher zeigt, freut sich auf seinen neuen, alten Verein: "Für mich ist der FCG eine klare Herzensangelegenheit. Hier kenne ich das Umfeld und fühle mich wohl. Als sich dann die Gelegenheit ergeben hat, habe ich keine Sekunde gezögert. Jetzt will ich mich schnell integrieren und der Mannschaft bestmöglich helfen."

Von den bisherigen acht Neuzugängen der Ostwestfalen ist Warweg neben [person=23703]Samy Benmbarek[/person] (SC Wiedenbrück) der namhafteste Neue im Kader des FCG.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren