Kris Thackray und Alemannia Aachen gehen künftig getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Innenverteidiger wurde aufgelöst.

Alemannia Aachen

Thackray geht

RS
16. Juli 2015, 10:42 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Kris Thackray und Alemannia Aachen gehen künftig getrennte Wege. Der Vertrag mit dem Innenverteidiger wurde aufgelöst.

Bis 2016 sollte der 27-Jährige eigentlich noch für die Alemannia spielen. Aber: „Ich hatte eine schöne Zeit in Aachen. Ich habe mich im Verein und in der Stadt immer wohlgefühlt und möchte den Fans danken, die mich unterstützt haben. Ich komme jetzt ins beste Fußballeralter und will regelmäßig spielen, deshalb werde ich mich einer neuen Herausforderung widmen“, erklärt Thackray.

„Kris ist ein absoluter Profi und hat sich nie etwas zu Schulden kommen lassen. Er hat sich stets vorbildlich verhalten und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt. Wir wünschen Kris und seiner Familie für die Zukunft alles Gute“, sagt Sportdirektor Alexander Klitzpera.

Thackray kam im Sommer 2013 aus Malta in die Kaiserstadt und machte 24 Regionalligaspiele für die Schwarz-Gelben.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren