Im neunten Testspiel blieb der VfL Bochum weiter ungeschlagen.

VfL Bochum

Zweite und dritte Reihe überzeugt gegen Almelo

15. Juli 2015, 19:37 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Im neunten Testspiel blieb der VfL Bochum weiter ungeschlagen.

Fast schon eine Überraschung, denn gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo setzte VfL-Coach Gertjan Verbeek auf Spieler der zweiten und dritten Reihe. Umso bemerkenswerter, dass Routinier Nando Rafael (90.) für den 1:1-Endstand sorgte.

Co-Trainer Raymond Libregts, der die Mannschaft diesmal betreute, war nach dem Spiel zufrieden: "Die Jungs haben das besonders vor der Pause sehr gut gemacht. Da hatten wir auch drei gute Möglichkeiten. Schade, dass wir durch einen unberechtigten Elfmeter in Rückstand geraten sind. Im zweiten Abschnitt sind wir dann viel gelaufen, haben aber nicht mehr gut gespielt. Der Wille der jungen Mannschaft war aber beeindruckend."

Mit fünf Juniorenspielern in der Startelf und weiteren zwei Talenten, die später eingewechselt wurden, stellte der VfL quasi eine verstärkte U19. Senior Rafael: "Der Schiedsrichter hat es nicht gut mit mir gemeint. Aber mit dem Treffer zum Ausgleich hat sich der Einsatz der Youngster gelohnt."

Zufrieden war auch Tobias Weis, der nach seinem 15-minütigen Einsatz am Dienstag in Oberhausen - nach vorheriger achtmonatiger Verletzungspause - in Billerbeck gegen die Niederländer diesmal in Abschnitt eins zu einem 45-minütigen Einsatz kam. Solche Spiele werden übrigens in Zukunft regelmäßig stattfinden, da der VfL nach Abschaffung der U23 seinen Youngstern so Spielpraxis vermitteln kann.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren