Die Pause war kurz, doch seit Montag bittet der neue TUSEM-Coach Stephan Krebietke seine Mannschaft wieder zum Training. Die Vorbereitung ist kurz.

Handball

TUSEM-Coach mit Trainingsauftakt zufrieden

15. Juli 2015, 14:17 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die Pause war kurz, doch seit Montag bittet der neue TUSEM-Coach Stephan Krebietke seine Mannschaft wieder zum Training. Die Vorbereitung ist kurz.

Gerade einmal fünf Wochen hat Krebietke Zeit, sein Team auf Hochtouren zu bringen. Dann steht bereits das Final4 im DHB-Pokal an, bei dem sich die Essener natürlich freuen würden, wenn sie das Halbfinale gegen den Drittligisten DHK Flensborg überstehen und im Endspiel auf den THW Kiel treffen würden. Doch bis dahin ist erst einmal Schwitzen angesagt.

Wobei Krebietke nach den ersten Trainingseinheiten sehr zufrieden mit seinen Spielern ist. Wegen der kurzen Vorbereitung sollten sich alle in der freien Zeit selbst fit halten. Und die Werte im ersten Test waren überraschend positiv. "Die Jungs haben fleißig iihre Hausaufgaben gemach", freut sich der Trainer der Essener. "Da habe ich auch schon andere Erfahrungen gemacht."

Doch viel wichtiger als der DHB-Pokal am 15./16. August ist für den neuen Trainer die Saison. Und hierauf möchte Krebietke seine Jungs optimal vorbereiten. Deshalb ist er um so glücklicher, dass er die jetzt noch bevorstehenden viereinhalb Wochen nutzen kann, um seine Mannschaft taktisch optimal zu schulen. Auch wenn der Umbruch nicht so groß ist wie im vergangenen Jahr, ein paar Neulinge muss Krebietke ins Team einbauen. "Wir haben mehr Abgänge als Zugänge zu verbuchen. Leider ist unser Etat wieder ein bisschen geschrumpft."

[infobox-right]Die ersten Saison-Spiele des TUSEM
1. Spieltag, Freitag, 21. August, 19.30 Uhr
TUSEM Essen - TSG Lu-Friesenheim
2. Spieltag, Freitag, 28. August, 19.15 Uhr
ASV Hamm-Westfalen - TUSEM Essen
3. Spieltag, Freitag, 04. September, 19.30 Uhr
TUSEM Essen - SG BBM Bietigheim
4. Spieltag, Mittwoch, 09. September, 19.30 Uhr
HG Saarlouis - TUSEM Essen
5. Spieltag, Freitag, 18. September, 19.30 Uhr
TUSEM Essen - HSG Nordhorn-Lingen[/infobox]

Und trotzdem: Mit Srdjan Predragovic (VfL Gummersbach) und zuletzt Georg Pöhle (TBV Lemgo) und den Eigengewächsen Noah Beyer und Björn Heissenberg, die schon in der letzten Spielzeit vermehrt im Kader des Zweitligisten mittrainierten und spielten, Malte Seidel und Steffen Hahn sieht der Trainer seine Mannschaft gut verstärkt. "Es ist zwar nicht die geballte Erfahrung", sagt Krebietke über seine beiden externen Neuverpflichtungen, "aber es sind zwei gute, talentierte Jungs."

Ebenso hält Krebietke große Stücke auf sein Torhüter-Duo. Mit Sebastian Bliß und Carlos Donderis Vegas glaubt er zwei der besten Torleute der Liga in seinen Reihen zu haben. Vor allem der Spanier dürfte mit großem Selbstvertrauen in die Saison starten. Als Vize-Beach-Handball-Europameister ist er aus der Sommerpause zurückgekehrt. Krebietke geht davon aus, dass er in dieser Saison richtig angreifen wird. "Carlos hatte vergangenes Jahr etwas Anpassungsschwierigkeiten. Vieles war neu für ihn. Aber er hatte auch eine Menge gute Spiele. Zwischen den Pfosten sind wir auf jeden Fall gut unterwegs."

Autor:

Kommentieren