Einmal mehr hat Mika Häkkinen seine Klasse gezeigt und Audi einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister aus Finnland hat überraschend den sechsten Saisonlauf zur Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) in Mugello/Italien gewonnen. In einer AMG-Mercedes C-Klasse hatte der 38-jährige Finne, der nur von Startplatz 15 losgefahren war, 0,3 Sekunden Vorsprung vor Mattias Ekström im Abt-Audi A4. Auf den Plätzen drei bis fünf folgten in Paul di Resta (Großbritannien), Bruno Spengler (Kanada) und Daniel la Rosa (Hanau) weitere Mercedes-Piloten.

Häkkinen bremst Audi aus

Von Platz 15 zum Sieg

15. Juli 2007, 18:54 Uhr

Einmal mehr hat Mika Häkkinen seine Klasse gezeigt und Audi einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister aus Finnland hat überraschend den sechsten Saisonlauf zur Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) in Mugello/Italien gewonnen. In einer AMG-Mercedes C-Klasse hatte der 38-jährige Finne, der nur von Startplatz 15 losgefahren war, 0,3 Sekunden Vorsprung vor Mattias Ekström im Abt-Audi A4. Auf den Plätzen drei bis fünf folgten in Paul di Resta (Großbritannien), Bruno Spengler (Kanada) und Daniel la Rosa (Hanau) weitere Mercedes-Piloten.

Ekström, der sich am Samstag mit der Pole Position das schönste Geschenk zum 29. Geburtstag gemacht hatte, übernahm allerdings mit 32 Punkten wieder die Tabellenführung und hat 6,5 Zähler Vorsprung vor Titelverteidiger Bernd Schneider (St. Ingbert/25,5), der nur Elfter wurde.

Autor:

Kommentieren