Rot-Weiß Oberhausen löste seine Testspielaufgabe bei den Sportfreunden Königshardt souverän.

RWO

Lehrstunde für Königshardt, Entwarnung bei Scheelen

11. Juli 2015, 19:59 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Rot-Weiß Oberhausen löste seine Testspielaufgabe bei den Sportfreunden Königshardt souverän.

Mit 10:0 siegte der Regionalligist vor knapp 400 Zuschauern am Pfälzer Graben. Die Tore erzielten Raphael Steinmetz (6.), Patrick Bauder mit einem sehenswerten direkten Freistoß (40.), Christoph Caspari (86.) sowie in dreifacher Ausführung Manuel Schiebener (44./60./89.) und gleich viermal Simon Engelmann (54./71./75./76.). RWO-Coach Andreas Zimmermann hatte nach der sehr einseitigen Partie "nichts zu kritisieren. Die Vorgabe waren acht Tore, zehn wurden es. Wir haben gut gespielt und schöne Tore gesehen, da war alles dabei."

Lars Mühlbauer, Trainer des Bezirksligisten, sprach von einer "Lehrstunde. Da haben wir nicht nur den Unterschied von einer Klasse gesehen. Für uns war es eher eine Top-Laufeinheit. Ich glaube, die Jungs haben einiges gelernt, ich will ihnen aber nach drei harten Trainingswochen keinen Vorwurf machen."

Scheelen bald wieder mit dabei

Unterdessen gibt es eine gute Nachricht aus dem Kleeblätter-Lazarett. Der in der vergangenen Saison so wichtige Sechser Alexander Scheelen wird Anfang nächster Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. "Das sieht bei ihm soweit sehr gut aus", erklärt Zimmermann. Beim ebenfalls zuletzt verletzten Robert Fleßers sollen weitere Untersuchungen am Montag einen genauen Aufschluss über die Schwere der Blessur geben.

Autor:

Kommentieren