Die Anzeichen verdichten sich: Die Ehe von Ciro Immo-bile und Borussia Dortmund steht kurz vor der Scheidung. Der FC Sevilla hat Interesse.

Borussia Dortmund

Immobile nach Spanien?

09. Juli 2015, 21:24 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Anzeichen verdichten sich: Die Ehe von Ciro Immo-bile und Borussia Dortmund steht kurz vor der Scheidung. Der FC Sevilla hat Interesse.

Wie bei der Saisoneröffnung, so gibt sich der Italiener auch während der Asienreise betont gelangweilt und un-motiviert, ließ eine Autogrammstunde sausen und vermittelte den Ein-druck, den Verein möglichst schnell verlassen zu wollen.

Dieser Wunsch könnte ihm in Kürze erfüllt werden. Nachdem lange eine Rückkehr in die Heimat das wahr-scheinlichste Szenario zu sein schien, bemüht sich derzeit vor allem Europa-League Sieger FC Sevilla um eine Ver-pflichtung des Angreifers, der in der Saison 2013/14 Torschützenkönig der Serie A war, beim BVB aber nur selten seine Gefährlichkeit vor des Gegners Tor unter Beweis stellen konnte. Ra-mon Rodriguez Verdejo, der Sportdirektor des FC Sevilla, bestätigte öf-fentlich das Interesse seines Vereins an Immobile. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll der spanische Klub ein erstes Angebot über zwölf Millionen Euro abgegeben haben, Borussia Dortmund fordere aber 15.

[gallery]5068,0[/gallery]

Vor einem Jahr hatte sich der BVB die Dienste von Immobile noch knapp 19 Millionen Euro kosten lassen. Sollte der Verlust am Ende „nur“ vier Mil-lionen betragen, dürften aber alle Schwarzgelben damit leben können. Bei einem Abgang Immobiles wird die Borussia voraussichtlich noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden, da für den Angriff sonst ne-ben Pierre-Emerick Aubameyang nur Rekonvaleszent Adrian Ramos und Nachwuchsmann Marvin Ducksch zur Verfügung stehen.

Inzwischen hat auch Sevillas Trainer erklärt, dass der Verein Immobile beobachte.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren