Der Bochumer Bezirksliga-Aufsteiger TuS Harpen vermeldet fünf Neuzugänge. Verlassen wird den TuS kein einziger Spieler.

TuS Harpen

„Reelle Chance auf den Klassenerhalt“

08. Juli 2015, 10:38 Uhr
Foto: Jan Vordenbäumen

Foto: Jan Vordenbäumen

Der Bochumer Bezirksliga-Aufsteiger TuS Harpen vermeldet fünf Neuzugänge. Verlassen wird den TuS kein einziger Spieler.

„Wir haben wenig Veranlassung gesehen, uns extern zu verstärken“, ist TuS Trainer Dietmar Hampel von der Qualität seiner Schützlinge überzeugt. Drei Spieler rücken aus der eigenen Jugend auf, darunter Alex Seiling, Malte Harkort und Niklas Döhmen, auf den sich Hampel besonders freut: „Ich setze große Hoffnung in Niklas. Niklas kann eigentlich noch A-Jugend spielen, wird von uns aber vorzeitig zum Senior erklärt“.

Weiterhin wird Visar Shellholli aus Albanien für Harpen spielen. „Der ist uns beim Training der Flüchtlinge aufgefallen und hat bereits im Endspiel um die Kreismeisterschaft für uns gespielt“, so Hampel. „Dazu ist Marius Witte von Altenbochum 01 zu uns gekommen. Der passt sportlich und menschlich zu uns“.

Fünf Neuzugänge und der bisherige Kader bleibt bestehen: „Ich bin froh, dass wir keinen Spieler verloren haben und alle Jungs bei uns geblieben sind. Damit müssten wir eine reelle Chance auf den Klassenerhalt haben“, ist Hampel zuversichtlich.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren