Am späten Dienstagabend erreichte die Verantwortlichen der Füchse Duisburg, Moskitos Essen und des Herner EV eine erfreuliche Mail vom Deutschen Eishockey-Bund.

Eishockey-Oberliga

Alle Revierklubs erhalten die Lizenz

01. Juli 2015, 10:53 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Am späten Dienstagabend erreichte die Verantwortlichen der Füchse Duisburg, Moskitos Essen und des Herner EV eine erfreuliche Mail vom Deutschen Eishockey-Bund.

Denn: Alle drei Klubs erhalten die Lizenz für die Oberliga-Saison 2015/2016. Im Gegensatz zu den alten Rivalen von der Wedau und vom Gysenberg müssen die Stechmücken aber noch ein wenig nachlegen. Was nach der erst vor kurzem abgewendeten Insolvenz aber wenig verwundert und nach Angaben des Klubs auch kein Problem darstellt.

"Wie in vielen anderen Dingen der Saisonplanung hat auch der späte Abschluss des Insolvenzverfahrens, gefolgt von der späten Handlungsfähigkeit des Vorstandes nach Beschluss der Mitgliederversammlung zu ein paar Verzögerungen geführt. Die von den Mitgliedern beschlossene Satzungsänderung, so wie der Abschluss des Insolvenzverfahrens muss zum Teil noch durch die juristischen und behördliche Instanzen, was einfach seine Zeit braucht. Hier müssen die Moskitos noch eine Eintragung der aktuellen Situation ins Vereinsregister nachreichen, was allerdings auf dem Weg ist und kein Problem darstellen wird", wischt eine Pressemitteilung der Lila-Grünen alle Bedenken bezüglich einer möglichen Nicht-Erteilung der Lizenz weg.

Somit können sich die drei Reviervereine nun in aller Ruhe auf den für den für Freitag, 25. September, angesetzten Saisonstart vorbereiten.

Autor:

Kommentieren