Türkspor Dortmund

Alles neu für die Kreisliga A

Philine Szalla
30. Juni 2015, 09:07 Uhr

Foto: Türkspor Dortmund

Nachdem Türkspor Dortmund den Aufstieg in die Kreisliga A mit 76 Zählern klar gemacht hat, geht es jetzt an die Organisation für die kommende Saison.

"Alles neu" lautet da die Devise bei den Vorbereitungen für die Saison 2015/2016. Homepage, Vorstand, Trainerstab sowie Kader der ersten Mannschaft sind davon betroffen.

Der Vorstand, bestehend aus dem ersten Vorsitzenden Akin Kara und dem zweiten Vorsitzenden Ibrahim Palta sowie Geschäftsführer Ufuk Eren, wurde neu besetzt. Ebenso wie die sportliche Abteilung: Enis Karadeniz ist der Sportliche Leiter und wird unterstützt durch Monir Yahyaoui, der auch das Amt des Kapitäns der ersten Mannschaft bekleidet.

Für die neue Saison wurde auch ein neuer Trainerstab vorgestellt: In der kommenden Spielzeit wird Turan Simsek als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. Unterstützung erhält er dabei von Enis Karadeniz als Co Trainer. Gemeinsam wollen die Jungs von Türkspor Dortmund versuchen, in der für sie neuen Kreisliga A im guten Mittelfeld zu landen: "Wir haben es ja schon zwei, drei mal versucht aufzusteigen. Jetzt haben wir ein neues, junges Team und wollen versuchen, nicht abzusteigen. Unser Ziel ist das Mittelfeld", erklärt Yahyaoui.

Um dieses Saisonziel zu erreichen, bauen sie weiterhin auf Leistungsträger der vergangenen Spielzeit wie Serhat Kara oder Cihan Ada. Allerdings gibt es auch innerhalb des Kaders deutliche Veränderungen: So wurden bereits sechs Neuzugänge geholt, an zwei weiteren neuen Spielern sind sie noch dran.

Benefizspiel für den guten Zweck

Außerhalb der Saisonplanung hat Türkspor Dortmund noch einiges vor: So wollen sie spätestens nächsten Sommer eine neue Sportanlage vorweisen. Für diesen Sommer jedoch ist ein Benefizspiel geplant, dessen Erlös der "Neven-Subotic-Stiftung" zugutekommen soll. "Neven ist ein guter Freund von einem meiner Mannschaftskollegen", erläutert Yahyaoui.

Autor: Philine Szalla

Mehr zum Thema

Kommentieren