Der SV Zweckel ist in der Oberliga Westfalen dringeblieben, aber Seyit Ersoy ist raus aus dem Zweckeler Kader.

SV Zweckel

Ersoy sucht neue Herausforderung

Krystian Wozniak
27. Juni 2015, 14:29 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Der SV Zweckel ist in der Oberliga Westfalen dringeblieben, aber Seyit Ersoy ist raus aus dem Zweckeler Kader.

"Ich habe mich dazu entschieden Zweckel zu verlassen und suche eine neue Herausforderung", erklärt der 27-jährige Stürmer gegenüber RS. Erst im Winter war der der gebürtige Gelsenkirchener von der Hammer Spielvereinigung nach Gladbeck zum SV Zweckel gewechselt. In der abgelaufenen Saison absolvierte er 30 Pflichtspiele und schoss fünf Tore, fünf weitere Treffer bereitete er vor. "Meine Bilanz könnte sicherlich besser aussehen. Ich muss aber sagen, dass die vergangene Spielzeit nicht gut für mich gelaufen ist. In Hamm habe ich mal Sechser, mal Außen gespielt und nur selten im Angriff, da wo ich eigentlich zuhause bin. Ich suche wieder einen Verein, in dem ich Spaß am Fußball habe. Dann bin ich auch am stärksten", sagt Ersoy.

Ob es im Endeffekt in der Regional- oder Oberliga weiter geht, ist Ersoy eigentlich egal: "Ich muss das Vertrauen des neuen Klubs spüren und will auch wieder zwei, drei Jahre für einen Verein spielen. Ich bin für alle Gespräche offen."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren