Der MSV Duisburg gewinnt auch das dritte Testspiel souverän mit 18:0.

MSV Duisburg

Kantersieg im dritten Test

26. Juni 2015, 22:40 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der MSV Duisburg gewinnt auch das dritte Testspiel souverän mit 18:0.

Sommerliche Temperaturen luden rund 2.000 Zuschauer zum Freundschaftsspiel zwischen dem Kreisligisten Blau-Weiß Neuenkamp und dem MSV Duisburg ein. Unter den Zuschauern waren auch einige MSV-Kicker, die bei diesem Test nicht im Aufgebot standen. So nutzte [person=5523]Kevin Scheidhauer[/person] die Gelegenheit um seine zwei Hunde auf dem Vereinsgelände Gassi zu führen. Unterstützt wurde er dabei von MSV-Neuling [person=3220]Simon Brandstetter[/person]. [person=7338]Enis Hajri[/person] verfolgte die Partie mit Gips auf der Nase und [person=2865]Kingsley Onuegbu[/person] kam keine zwei Meter voran, ohne dabei Autogramm- und Fotowünsche erfüllen zu müssen.

Für die Neuenkamper war es das Spiel der Saison und ein absolutes Highlight gegen die frisch aufgestiegenen Zebras auf dem Rasen zu stehen, denn: Sie gewannen die Partie bei einem Gewinnspiel. Sehr gastfreundlich nahmen sie den MSV und die Fans auf. Mit selbst gebackenem Kuchen, Bratwurst und Bier ließen sie den Abend für ihren Verein unvergessen. Dass es am Ende 18:0 für den MSV stand, schien nach dem Abpfiff schnell verziehen. Die Zuschauer stürmten den Rasen, um Autogramme und Fotos mit den Profis zu ergattern. Diese nahmen sich viel Zeit und sorgten somit für strahlende Gesichter.

Iljutcenko und Janjic treffen jeweils vier Mal

Der MSV lief erstmalig in den neuen rot-schwarzen Auswärtstrikots auf. In der achten und neunten Spielminute traf Steffen Bohl und zündete somit das Tor-Feuerwerk seiner Truppe. Jeweils vier Treffer gehen auf das Konto von Neuzugang [person=5475]Stanislav Iljutcenko[/person] (18./39./44./66.) und [person=4496]Zlatko Janjic[/person] (16./37./46./83.). [person=2106]Andreas Wiegel[/person], der aus Erfurt kam, schoss erstmalig im Zebra-Dress zwei Buden (54./58.). Die anderen Tore erzielten [person=3510] Dan-Patrick Poggenberg[/person] (52.), [person=1414]Dennis Grote [/person](60.), [person=2232]Matthias Kühne[/person] (67.), [person=1694]Sascha Dum[/person] (68.) und [person=15288]Ahmet Engin[/person] (84.). Erhan Özden von den Blau-Weißen traf auch - doch in den eigenen Kasten (50.).

Ein zufriedener Trainer sieht Verbesserungspotential

MSV Trainer Gino Lettieri zeigt sich nach dem hohen Sieg zufrieden, aber auch noch etwas zurückhaltend: "Die Jungs haben es ganz gut gemacht - gerade auch weil wir heute früh noch eine Trainingseinheit hatten. Von der Umsetzung her war alles gut." Dass sich auch die Neuzugänge an den vielen Toren beteiligt haben, freut ihn, auch wenn er noch Verbesserungspotential sieht. "Die Neuen kommen jetzt langsam. Man hat gesehen, dass sie noch ein bisschen Schwierigkeiten mit dem System hatten, aber das bekommen wir auch noch hin", zeigt sich der Coach zuversichtlich.

Hier finden Sie den Liveticker zum Nachlesen.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren