Die Sportfreunde Lotte befinden sich seit Mittwoch wieder im Trainingsbetrieb.

SF Lotte

Quintett zur Probe, inklusive RWE-Spieler

Krystian Wozniak
26. Juni 2015, 15:16 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Sportfreunde Lotte befinden sich seit Mittwoch wieder im Trainingsbetrieb.

Neben den sieben Neuzugängen Dominik Bergdorf (Jahn Regensburg), Semih Daglar (Roland Beckum), Alexander Hettich (Carl Zeiss Jena), Felix Frank (SV Rödinghausen sowie Andre Dej (Viktoria Köln), Nico Neidhart (Schalke 04 II) und Daniel Latkowski (SV Meppen) begrüßte Trainer Ismail Atalan auch drei Testspieler. Zu diesen gehörte auch [person=19556]Philipp Sandhowe[/person] (Roland Beckum). Dieser soll sich laut SFL-Coach Atalan jedoch nur in Lotte fit halten und kein Thema für eine Verpflichtung sein.

Anders dürfte dies beim aserbaidschanischen Nationalstürmer Rufat Dadashov (zuletzt 1. FC Saarbrücken) und [person=7371]Max Dombrowka[/person] (zuletzt Rot-Weiss Essen) aussehen. "Das sind interessante Leute. Rufat weiß, wo das Tor steht. Und Max ist ein sehr gut ausgebildeter Spieler. Wir suchen eigentlich einen Mann für die Linskverteidiger-Position. Das wollen wir mal mit Max ausprobieren", erklärt Atalan gegenüber RS.

Am Freitag (17 Uhr) bestreiten die Sportfreunden im niederländischen Loenen ein Testspiel gegen den rumänischen Erstligisten Panduri Targu Jiu. Dann fehlt noch Kapitän Gerrit Nauber (Reha nach Mittelfußbruch). Derweil werden in den Niederlanden [person=2197]Babacar M'Bengue[/person] (zuletzt MSV Duisburg II) und Julian Büscher (zuletzt Amerika) getestet. "Alle Testspieler werden natürlich zum Einsatz kommen. Ich will mir ein genaues Bild von den Jungs machen. Es kann sein, dass wir gegen die starken Rumänen hoch verlieren, aber ich will schon am Anfang der Vorbereitung wissen, wo wir Schwächen haben. Solche Testspiele bringen uns weiter", erklärt Atalan.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren