Fabian Giefer bleibt das Verletzungspech treu. Weil eine Narbe im Adduktorenbereich wieder aufgebrochen ist, muss der Schalker Keeper erneut operiert werden.

Schalke

Giefer fällt erneut aus

25. Juni 2015, 11:17 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Fabian Giefer bleibt das Verletzungspech treu. Weil eine Narbe im Adduktorenbereich wieder aufgebrochen ist, muss der Schalker Keeper erneut operiert werden.

Medienberichten zufolge wird Giefer dem FC Schalke deshalb zwei Monate fehlen. Der ehemalige Düsseldorfer war schon in der vorigen Saison nach einem Sehnenanriss und einem Muskelbündelriss lange ausgefallen.

Ausgerechnet als die Nummer eins, Ralf Fährmann, wegen eines Kreuzbandanrisses Anfang des Jahres ausfiel, musste auch Giefer schnell passen. Beim Schalker 1:1 im zweiten Rückrundenspiel bei Bayern München musste Fährmanns Konkurrent zur Halbzeit ausgewechselt und durch den in der Bundesliga damals noch völlig unerfahrenen Jungkeeper Timon Wellenreuther ersetzt werden.

Ob die Schalker sich jetzt nach einem Ersatz umsehen, bleibt offen. Unabhängig vom gesundheitlichen Rückschlag für Giefer soll Torhüter Michael Gspurning aus dem Regionalligateam der Königsblauen einen Profivertrag erhalten.

Wellenreuther war zuletzt mit der deutschen U20-Nationalelf in Neuseeeland unterwegs. Dem 19-Jährigen galt allerdings nach den Eindrücken in den insgesamt acht Bundesliga- und zwei Champions-League-Partien (zehn beziehungsweise fünf Gegentreffer) in der letzten Saison nicht das Vertrauen der Schalker Verantwortlichen und wurde nun für ein Jahr an den spanischen Zweitligisten RCD Mallorca ausgeliehen.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren