Der Kader des BVB ist im Mittelfeld breit aufgestellt - erst Recht wenn Ilkay Gündogan bleibt. Ein Abgang von Milos Jojic ist daher nicht unwahrscheinlich.

BVB

Jojic im Visier des 1. FC Köln

24. Juni 2015, 15:27 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der Kader des BVB ist im Mittelfeld breit aufgestellt - erst Recht wenn Ilkay Gündogan bleibt. Ein Abgang von Milos Jojic ist daher nicht unwahrscheinlich.

Besonders der 1. FC Köln will den 23-jährigen Serben gerne verpflichten, der am Dienstag bei der U21-EM mit seiner Mannschaft in der Vorrunde ausgeschieden ist. Das Interesse der Kölner ist nicht neu, soll aber laut Informationen der Bild-Zeitung derzeit wieder besonders groß sein.

Jojic, der Ende Januar 2014 von Partizan Belgrad nach Dortmund wechselte, traf gleich in seinem ersten Spiel für den BVB und legte einen vielversprechenden Start hin. Nach der Sommerpause konnte er an diese Leistungen allerdings nicht mehr anknüpfen, spielte nur am Anfang der Saison 2014/15 regelmäßig und in der Rückrunde schließlich so gut wie gar nicht mehr.

In Jojic bekämen die Kölner einen flexibel einsetzbaren Mittelfeldspieler. Beim BVB kam er meistens im zentralen Mittelfeld zum Einsatz, für die serbische U21-Nationalmannschaft lief er bei der EM auf der rechten Seite auf.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren