Mit Robin Udegbe hat der KFC Uerdingen nicht nur seinen Kapitän sondern auch die unangefochtene Nummer eins verloren.

KFC Uerdingen

Udegbe-Nachfolger in Sicht

Krystian Wozniak
24. Juni 2015, 14:29 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Mit Robin Udegbe hat der KFC Uerdingen nicht nur seinen Kapitän sondern auch die unangefochtene Nummer eins verloren.

Bislang konnten die Krefelder mit Ahmet Taner (SV Sonsbeck) zwar einen neuen Keeper verpflichten. Klar ist aber auch, dass Taner das Udegbe-Erbe nicht antreten wird. Der KFC ist noch auf der Suche nach einer neuen Nummer eins.

Sehr gute Chancen dürfte dabei [person=2007]Dominik Poremba[/person] besitzen. Der 28-Jährige steht noch bis zum 30. Juni bei den Sportfreunden Siegen unter Vertrag und trainiert aktuell auch beim Oberliga-Westfalen-Neuling mit. "Die Gespräche in Siegen sind etwas ins Stocken geraten. Nichtsdestotrotz bleiben die Sportfreunde mein erster Ansprechpartner. Klar ist aber auch, dass ich mich umhöre. Die Anfrage des KFC Uerdingen ist interessant. Nicht zuletzt deswegen, weil mit Michael Boris mein Ex-Trainer dort angeheuert hat und ich sehr gerne mit ihm zusammengearbeitet habe." Neben Uerdingen ist auch die SG Wattenscheid 09 an den Diensten des Deutsch-Polen interessiert.

"Ich kenne Dominik sehr gut und er hat trotz des Siegener Abstiegs eine starke Serie gespielt. Neben ihm haben wir aber noch zwei, drei andere Kandidaten im Auge", sagt KFC-Coach Boris.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren