Der VfB Stuttgart hat wie erwartet den polnischen Nationaltorwart Przemyslaw Tyton vom niederländischen Meister PSV Eindhoven verpflichtet.

VfB Stuttgart

Neuer Keeper und Zugang aus Paderborn

dpa
24. Juni 2015, 11:58 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der VfB Stuttgart hat wie erwartet den polnischen Nationaltorwart Przemyslaw Tyton vom niederländischen Meister PSV Eindhoven verpflichtet.

Zudem wechselt Mittelfeldspieler[person=2917] Lukas Rupp[/person] ablösefrei vom Absteiger SC Paderborn zu den Schwaben. Wie der VfB am Mittwoch mitteilte, unterschreibt Rupp bis 30. Juni 2018. Der Vertrag von Tyton läuft bis 2017. Nach Außenverteidiger [person=2115]Philip Heise[/person] vom 1. FC Heidenheim und Rückkehrer [person=4793]Kevin Stöger[/person], der an den 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen war, sind Tyton und Rupp die Neuzugänge drei und vier beim VfB.

Laut früheren Medienberichten zahlen die Stuttgarter eine Ablöse in Höhe von einer Million Euro für den 28-jährigen Tyton, der in der vergangenen Saison von Eindhoven an den spanischen Erstliga-Absteiger FC Elche ausgeliehen war. "Przemyslaw Tyton hat in der spanischen Primera División seine Qualitäten unter Beweis gestellt und uns mit seinen Leistungen überzeugt", sagte VfB-Sportvorstand Robin Dutt.

Tyton ist in Stuttgart Nachfolger von Sven Ulreich, der zum Rekordmeister FC Bayern wechselt. Der 1,95 Meter große Schlussmann will sich beim Tabellen-15. der zurückliegenden Saison weiter für Polens Nationalelf empfehlen, für die er bisher 13 Mal spielte.

Der 24-jährige Rupp bestritt insgesamt 65 Bundesligaspiele für Paderborn und zuvor Borussia Mönchengladbach, wo er sich aber nicht dauerhaft durchsetzen konnte und im vergangenen Jahr zum SCP wechselte. Dort erzielte der aus der Jugend des Karlsruher SC stammende Profi in 31 Spielen vier Tore. Rupp verfüge defensiv wie auch offensiv über Qualität, erklärte Dutt.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren