Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit U23-Co-Trainer Adrian Spyrka um zwei Jahre bis Juni 2017 verlängert.

M'gladbach II

Spyrka bleibt, Neuzugang von Crystal Palace

Krystian Wozniak
23. Juni 2015, 14:54 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Borussia Mönchengladbach hat den Vertrag mit U23-Co-Trainer Adrian Spyrka um zwei Jahre bis Juni 2017 verlängert.

Spyrka ist seit Mitte 2010 als Assistenzcoach der U23 bei Borussia tätig. In den vergangenen fünf Jahren bildete er gemeinsam mit Sven Demandt ein Gespann. Demandt wechselte in der Sommerpause zum Drittligisten Wehen Wiesbaden, weshalb Spyrka ab sofort an der Seite des neuen Trainers André Schubert arbeiten wird. „Wir sind sehr froh, dass Adrian Spyrka bei uns bleibt. Er ist ein wichtiger Mann im Hintergrund – und wir sind überzeugt, dass er gemeinsam mit André Schubert seine gute Arbeit fortsetzen wird“, sagt Roland Virkus, Borussias Direktor für Jugend und Amateure.

Zudem verpflichteten die Gladbacher noch einen neuen Spieler. Mandela Egbo kommt von Crystal Palace. Der 17 Jahre alte Außenbahnspieler erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 und wird zunächst in der U23 zum Einsatz kommen. „Wir sind sehr froh, dass sich Mandela für uns entschieden hat, denn er ist ein Spieler mit einem großen Potenzial“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl. „Er kann auf der rechten Außenbahn sowohl defensiv als auch offensiv spielen und hat nun die Möglichkeit, sich über die U23 für die Profimannschaft zu empfehlen.“

Mandela gab bereits im Alter von 15 Jahren sein Debüt für die U18-Mannschaft von Crystal Palace. In der vergangenen Saison kam er als 17-Jähriger 14-mal bei der U21 von Crystal Palace zum Einsatz. Für die nationalen Junioren-Auswahlen bestritt Egbo bislang 15 Partien, zuletzt spielte er zweimal für die englische U18-Nationalmannschaft.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren