Marius Müller, der 19-jährige Youngster der Hattinger hat am letzten Mittwoch mit einer starken Leistung auf sich aufmerksam gemacht.

SF Niederwenigern

Vertragsverlängerung dank Ligaverbleib

Fabrice Nühlen
22. Juni 2015, 19:07 Uhr
Foto: Redemann

Foto: Redemann

Marius Müller, der 19-jährige Youngster der Hattinger hat am letzten Mittwoch mit einer starken Leistung auf sich aufmerksam gemacht.

Nachdem die Sportfreunde aus Niederwenigern am Mittwoch den TuS Grün-Weiß Wuppertal überzeugend mit 6:1 schlugen, kannte die Freude keine Grenzen mehr. Im Mittelpunkt stand dabei der junge Spieler Marius Müller, der die begeisterten Anhänger von Niederwenigern mit der Zunge schnalzen ließ. Er war fast an jedem Angriff beteilligt und seine präzisen Pässe fanden nahezu immer einen Abnehmer.

Nach dem Spiel war Müller sehr gesprächig und er sagte, dass das Spiel im zweiten Durchgang sehr flüssig und schön anzusehen war. Er bemerkte: "Wir wussten, dass uns ein Gegner mit viel Leidenschaft gegenüber steht. Wir sind dennoch ruhig geblieben und haben uns auch von dem Rückschlag des 1:1 nicht aus der Ruhe bringen lassen, sondern weiter unser Spiel durchgezogen. Wir sind über das Leistungsmaximum gegangen und die Atmosphäre war vor unseren Zuschauern einfach überragend."

An eine große Feier ist bei Müller jedoch nicht zu denken, da bei ihm in den kommenden Wochen wieder der Alltag beginnt. Dabei muss er um 5 Uhr aufstehen, um pünktlich an der Polizeistation in Selm zu sein. Dort absolviert der junge Spieler der Hattinger eine Ausbildung. Im Freudentaumel konnte Müller noch eine erfreuliche Nachricht verkünden. Er wird auch in der kommenden Saison für Niederwenigern in der Landesliga kicken.

Autor: Fabrice Nühlen

Mehr zum Thema

Kommentieren