Emscher-Junior-Cup

"Thema Gewalt ist immer aktuell"

RS
22. Juni 2015, 06:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Kinder machen es vor. Durch die Fairplay-Regelung, bei der die Teams ohne Schiri auskommen, werden die Spieler dazu gezwungen, bei strittigen Situationen selbst über die Fortsetzung zu entscheiden.

Sängerin Alisson Bonnefoy ist von dieser Idee begeistert. Gerade pädagogisch sei dies für die Fußballtalente eine wichtige Erziehungsmaßnahme. Nicht zuletzt deshalb hat sich die DSDS- und Clubkonzert-Teilnehmerin beim Vorentscheid des Eurovision Song Contest diesem Thema in ihrem neuen Titel gewidmet.

Alisson Bonnefoy: „Kinder machen, was sie vorgelebt bekommen“

Denn mit ihrem neuen Song „Gewaltfrei“ will sie sich gegen Gewalt im Fußball stark machen. „Das Thema Gewalt ist immer aktuell, egal ob im Fußball oder auch zu Hause“, erklärt die 21-Jährige. Dass sie im Rahmen des Emscher-Junior-Cups gerade Kinder und Familien anspricht, ist ihr dabei sehr gelegen. Bonnefoy: „Ich glaube, dass Kinder gerade über die Musik besser für die Botschaft empfänglich sind.“

Nur die Musik reiche laut der gebürtigen Essenerin jedoch nicht: „Kinder machen, was sie vorgelebt bekommen. Wenn sie dann ins Stadion gehen und sehen, wie sich die Erwachsenen gegenseitig schlagen, gucken sie sich das später ab und machen es später genauso.“

DFB ist auf „Gewaltfrei“ aufmerksam geworden

Im Stadion Niederrhein performte Bonnefoy ihren Song bereits zum zweiten Mal im Rahmen des Emscher-Junior-Cups. Nach ihrem Auftritt auf der Station beim TuS Helene ist sogar der DFB aufmerksam geworden. Präsident Wolfgang Niersbach schickte einen Vertreter des Fußballkreis 10, um sich den Emscher-Junior-Cup anzuschauen, das Lied anzuhören und Rückmeldung abzugeben.

Autor: RS

Kommentieren