Neu-Trainer Thomas Tuchel wird nachgesagt, dass er den Angriff des BVB zur neuen Saison nach seinen Vorstellungen ergänzen möchte. Mit Bas Dost?

BVB

Interesse am Torjäger der Wölfe?

20. Juni 2015, 09:00 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Neu-Trainer Thomas Tuchel wird nachgesagt, dass er den Angriff des BVB zur neuen Saison nach seinen Vorstellungen ergänzen möchte. Mit Bas Dost?

Im Gespräch mit den "Wolfsburger Nachrichten" gab Wolfsburgs Manager Klaus Allofs zu verstehen, dass er zuletzt häufiger mit den Vertretern der Borussia gesprochen habe - auch über Bas Dost. Ein Angebot für den niederländischen Nationalspieler habe der BVB aber (noch) nicht abgegeben, heißt es dort weiter.

Gut möglich, dass sich das bald ändert. [person=7013]Dost[/person] hat seinen Stammplatz in Wolfsburg trotz seiner zuletzt 16 Treffer in nur 21 Liga-Spielen auch künftig nicht sicher, zeigte sich darüber zuletzt verärgert und liebäugelte deshalb mit einem Wechsel. Bislang galt Newcastle United als heißester Anwärter auf einen Dost-Transfer, den sich der BVB und andere Interessenten dem Vernehmen nach etwa 12 Millionen Euro Ablöse kosten lassen müssten.

Von Thomas Tuchel jedenfalls heißt es, dass er dem Kader zur neuen Saison noch einen echten Mittelstürmer hinzufügen möchte. [person=24486]Ciro Immobile[/person] dürfte künftig kaum noch eine große Rolle spielen, auch [person=2891]Adrian Ramos[/person] wird zumindest nicht als Stürmer Nummer eins in die Saison gehen. Dost aber gehört zu den wenigen verfügbaren Kandidaten, die ihre Tauglichkeit schon unter Beweis gestellt haben und Dortmund direkt weiterhelfen könnten.

Inwiefern der 1,96-Meter-Schlaks zum angepeilten Hochgeschwindigkeits-Fußball unter Tuchel passen würde, ist allerdings fraglich. Der 26-Jährige gilt vielmehr als reiner Abschluss-Spieler - aber vielleicht wird ja genau so ein Spieler neben all den verspielten Technikern um [person=1910]Marco Reus[/person] zum noch fehlenden Teil im BVB-Puzzle...

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren