Eine Woche nach dem Trainingsauftakt hat die Fortuna Oliver Schröder von Erzgebirge Aue unter Vertrag genommen.

Fortuna Köln

Routinierter Ex-Bochumer neu dabei

RS
19. Juni 2015, 17:37 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Eine Woche nach dem Trainingsauftakt hat die Fortuna Oliver Schröder von Erzgebirge Aue unter Vertrag genommen.

Der 35-Jährige stand zuletzt fünf Jahre beim Zweitliga-Absteiger unter Vertrag, lief in seiner langen Karriere aber unter anderem auch schon für den 1. FC Köln und den VfL Bochum auf. Für Schröder, der zumeist im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommt, sind 115 Bundesliga-Spiele (3 Tore) und 155 Einsätze in Liga zwei (4 Tore) notiert.

"Oliver wird uns mit seiner Erfahrung und seiner Einstellung sehr, sehr gut tun. Er war in Aue eine Führungspersönlichkeit und hat in seiner Karriere gezeigt, dass er in einer Drucksituation wie dem Kampf um den Klassenerhalt seine Leistung bringen kann", beschreibt Fortuna-Trainer Uwe Koschinat den Neuzugang. "Oliver ist zudem ein läuferisch starker Spieler mit viel Kampfgeist. Die Kombination aus Erfahrung, Führungspersönlichkeit und seinen fußballerischen Qualitäten machen ihn zu einem Spieler, der sehr gut zu uns passt", so Koschinat weiter.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren