Erneut meldet der MSV Duisburg Vollzug: Dan-Patrick Poggenberg wechselt vom VfL Wolfsburg nach Wedau.

MSV

Poggenberg ist der Nächste

RS
13. Juni 2015, 11:18 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Erneut meldet der MSV Duisburg Vollzug: Dan-Patrick Poggenberg wechselt vom VfL Wolfsburg nach Wedau.

Er wird im Trainingslager des MSV in Eisenach (15. – 20. Juni 2015) zum Team von Trainer Gino Lettieri stoßen und soll dort einen Kontrakt für die kommenden beiden Spielzeiten plus Option unterzeichnen.

Der Außenverteidiger kommt vom VfL Wolfsburg, beide Vereine haben über die Ablösemodalitäten Stillschweigen vereinbart.

„Er lebt von seiner Schnelligkeit und seiner Unbekümmertheit und kann damit unserem Spiel wichtige Impulse geben“, verdeutlicht Sportdirektor Ivo Grlic. In der dritten Liga hat er seine Stärken in der Defensive gezeigt, und natürlich wünschen wir uns und ihm, dass er das jetzt auch eine Klasse höher unter Beweis stellen wird.“

Wird Konkurrenzkampf noch einmal anschüren
Gino Lettieri

Auch Trainer Gino Lettieri freut sich auf den Neuzugang: „Pogge hat eine stabile und starke Saison in Chemnitz gespielt, zuvor in Wolfsburg eine sehr gute Ausbildung genossen. Er hat seine Qualitäten im Defensiv-Bereich schon gezeigt, ist aber noch jung und hat sicher Luft nach oben. Dennoch: Er gehört schon jetzt zu den Spielern, die den Konkurrenzkampf bei uns im Team noch einmal richtig anschüren werden.“

Der 23-Jährige, der in ZebraStreifen die Rückennummer 27 tragen wird, hat 35 Drittliga- und bereits 113 Regionalliga-Spiele bestritten. In der vergangenen Saison von Wolfsburg nach Chemnitz ausgeliehen, kam er für die „Himmelblauen“ in 35 Drittliga-Begegnungen zum Einsatz und stand dabei 3131 Minuten auf dem Rasen.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren