Die Spielzeit ist noch nicht mal beendet, da vermeldet Concordia Wiemelhausen schon, wie der Kader für 2015/16 aussieht.

Conc. Wiemelhausen

Achter Zugang macht Kader komplett

12. Juni 2015, 16:11 Uhr
Foto: Redemann

Foto: Redemann

Die Spielzeit ist noch nicht mal beendet, da vermeldet Concordia Wiemelhausen schon, wie der Kader für 2015/16 aussieht.

Denn mit der Verpflichtung von Fabrizio Leone vom SV Herbede hat der künftige Landesligist seine Personalplanungen abgeschlossen. Der 21-jährige Linksverteidiger soll mit den anderen 22 Feldspielern dafür sorgen, dass die Bochumer eine einigermaßen sorgenfreie Saison in der nächsthöheren Spielklasse hinlegen. "Ich denke, dass wir eine gute Truppe haben. Unser Ziel ist es, das wir uns recht schnell von den Abstiegsplätzen entfernen", blickt Uwe Gottschling voraus.

Wir wollen nicht zu hoch stapeln
Gottschling über Wiemelhausens Ambitionen

Während in der Bochumer Szene bereits gemunkelt wird, dass die Landesliga für die Rot-Weißen nur eine Durchgangsstation sein könnte, backt der Sportliche Leiter kleine Brötchen: "Wir wollen nicht zu hoch stapeln. Günnigfeld ist ein gutes Beispiel. Wie wir, ist auch der VfB souverän aufgestiegen, musste in der Landesliga aber auch erstmal Fuß fassen."

Kleiner Wermutstropfen für den Klub von der Glücksburger Straße, der eine Saison voller Höhepunkte erlebte, ist, dass Henning Wartala in den nächsten Monaten nicht zur Verfügung steht. Der Routinier erlitt eine schwere Achillessehnenverletzung und könnte die ganze Hinrunde ausfallen. Was nichts daran ändert, dass der Mittelstürmer weiterhin einen großen Stellenwert in Wiemelhausen besitzt - Gottschling: "Er ist ein Urgestein des Vereins und eine Stütze der Mannschaft."

Autor:

Kommentieren