Der FC Wegberg-Beeck hat noch einmal doppelt auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

FC Wegberg-Beeck

Zugang vom FC Bayern München

Krystian Wozniak
08. Juni 2015, 17:47 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Der FC Wegberg-Beeck hat noch einmal doppelt auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Nachdem der Aufsteiger in der vergangenen Woche unter anderem einen Spieler aus der Kreisliga A verpflichtete, konnten die Beecker erneut für Aufsehen sorgen.

Lennart Ingmann kommt von der U23 des deutschen Meisters Bayern München nach Beeck. Der 19-jährige offensive Mittelfeldspieler stammt gebürtig aus dem Rhein-Kreis Neuss und hat bis zu seinem 14. Lebensjahr bei Borussia Mönchengladbach und davor bei seinem Heimatverein SC Kapellen-Erft gespielt. Anschließend wechselte er nach München in die Jugend. Beim FC Wegberg-Beeck hat der 1,73 Meter große Ingmann einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Zudem schließt sich der 21-jährige Melih Karakas (1. FC Viersen) dem Regionalliga-West-Neuling an. Karakas spielte in der Jugend unter anderem für Borussia Mönchengladbach, 1.FC Mönchengladbach, Wuppertaler SV und den SC Paderborn.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren