Der Zweitliga-Aufsteiger scheint einen Favoriten für die Nachfolge von Alexander Schwolow auserkoren zu haben.

Arminia Bielefeld

Schließt Hesl die Lücke im Tor?

08. Juni 2015, 17:30 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der Zweitliga-Aufsteiger scheint einen Favoriten für die Nachfolge von Alexander Schwolow auserkoren zu haben.

Nach übereinstimmenden Medienberichten könnte der Wechsel von Wolfgang Hesl zum DSC in den nächsten Tagen über die Bühne gehen. Hesl steht noch bis zum 30. Juni bei Greuther Fürth unter Vertrag, wo der 29-Jährige mit der Erfahrung von 74 Zweit-, 19 Erst- und Europa-League-Begegnungen Kapitän und Leistungsträger zugleich ist.

Im Gespräch mit dem "kicker" gab Manager Samir Arabi zu, die mündliche Zusage eines Keepers vorliegen zu haben. Namen kommentierte er aber nicht.

Ein Transfer von Hesl würde insofern Sinn machen, als der Aufsteiger seinen Kader mit dem einen oder anderen erfahrenen Spieler für die Anforderungen in Liga zwei wappnen will. Hesl könnte auch auf der Bielefelder Alm in eine Führungsrolle hineinwachsen, wäre aber ein anderer Torwart-Typ als sein Vorgänger. Wo sich Schwolow eindeutig der Generation der mitspielenden Torhüter zuordnen lässt, gilt Hesl eher als Schlussmann der alten Schule, dessen Stärke vor allem im Strafraum und auf der Linie zu finden sind.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren