Was mussten sich die Sportfreunde Altenessen vor dem Spiel nicht alles anhören? Letztendlich bewiesen die 18er Charakter und zeigten vor allem großen Sportsgeist.

SF Altenessen 18

Krause-Team lässt Gerücht verstummen

Krystian Wozniak
08. Juni 2015, 14:17 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Was mussten sich die Sportfreunde Altenessen vor dem Spiel nicht alles anhören? Letztendlich bewiesen die 18er Charakter und zeigten vor allem großen Sportsgeist.

Vor dem Duell mit RuWa Dellwig hatte es in der Esssener Amateurfußballszene Gerüchte gegeben, dass die Dellwiger, die zum Klassenerhalt einen Punkt benötigten, diesen im Vorfeld gekauft hätten. Am Sonntag siegte Altenessen 18 mit 2:1 und plötzlich verstummte das ganze Gerede. "Ach, das ist mir so was von scheißegal. Ich habe im Vorfeld schon gesagt, dass wir uns nur auf einen guten Saisonabschluss konzentrieren. Dass solche verlogenen Dinge in die Welt gesetzt würden, war mir klar. Meine Mannschaft hat aber dem Essener Sport gezeigt, dass die Sportfreunde Altenessen 18 für Fair-Play stehen", betont 18-Trainer Didi Krause.[infobox-right]Abstiegsrelegation
Mittwoch, 10. Juni, 19 Uhr, Lichtenhorst Vogelheim:
RuWa Dellwig vs. BF Bergeborbeck[/infobox]

Und auch Freddy Bartilla, Sportlicher Leiter am Wüllnerskamp und ein guter Kumpel von RuWas Trainer Eloualid "Elo" El Messaoudi, war glücklich über den Sieg und stolz auf die Mannschaft: "Für uns ging es um nichts mehr. Doch wir wollten Sportsgeist beweisen und haben dies eindrucksvoll untermauert. Für meinen Kumpel 'Elo' tut es mir Leid. Er hat aber am Mittwoch noch ein Endspiel gegen die Ballfreunde."

Am Freitag geht es für den 18-Tross in Richtung Mallorca. Auf der Partyinsel wird dann die Saison auf eine ganz besondere Art und Weise analysiert. "Da werden wir richtig die Sau rauslassen und viel Spaß haben. Ich freue mich jedes Jahr, dass ich als alter Mann noch mit meinen Jungs mitfahren darf. Das ist mein Saison-Höhepunkt", sagt der 58-jährige Bartilla.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren