In der Serie A haben der AC Mailand und Juventus Turin am Samstag im Gleichschritt ihre Pflichtaufgaben gelöst. Tabellenführer Milan siegte 2:1 in Bergamo, Juve war mit dem gleichen Ergebnis beim AS Rom erfolgreich.

Italienische Topteams geben sich keine Blöße

db
05. März 2005, 22:45 Uhr

In der Serie A haben der AC Mailand und Juventus Turin am Samstag im Gleichschritt ihre Pflichtaufgaben gelöst. Tabellenführer Milan siegte 2:1 in Bergamo, Juve war mit dem gleichen Ergebnis beim AS Rom erfolgreich.

Der AC Mailand hat die Tabellenführung in der italienischen Serie A erfolgreich verteidigt. Eine Woche nach dem 1:0-Erfolg im Stadtderby gegen Inter gewann "Milan" bei Atalanta Bergamo glücklich mit 2:1 (0:0).

In Bergamo benötigten die Mailänder allerdings eine große Portion Glück. Massimo Ambrosini brachte die Gäste in der 72. Minute zwar in Führung, nur eine Minute später glich Nigerias Stephen Makinwa aber für die Hausherren aus. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit gelang Andrea Pirlo der Siegtreffer für den Meister.

Verfolger Juventus Turin setzte sich am Abend ebenfalls mit 2:1 (2:1) beim AS Rom durch und zog damit wieder mit dem Titelverteidiger gleich. Die Treffer für die "Alte Dame" erzielten Fabio Cannavaro (11.) und Alessandro del Piero (45./Elfmeter), für die "Roma" hatte Antonio Cassano in der 39. zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgeglichen.

Autor: db

Kommentieren