Was schon seit einigen Tagen gerüchtet wird, ist seit Sonntagmittag offiziell: Schalke verkauft Papadopoulos an Bayer Leverkusen.

Schalke

"Papa"-Transfer zu Bayer ist offiziell

07. Juni 2015, 12:19 Uhr

Was schon seit einigen Tagen gerüchtet wird, ist seit Sonntagmittag offiziell: Schalke verkauft Papadopoulos an Bayer Leverkusen.

Nachdem die Königsblauen den 23-Jährigen im August 2014 bis zum Ende dieser Saison an den Liga-Konkurrenten ausgeliehen hatten, wechselt er nun fest zu den Rheinländern. Der Vertrag des griechischen Nationalspielers mit dem S04 war noch bis zum 30. Juni 2016 datiert.

„Kyriakos Papadopoulos sieht seine Zukunft in Leverkusen“, erklärt Sportvorstand Horst Heldt, „diesem Wunsch sind wir nachgekommen und wünschen ihm alles Gute.“ Über die Höhe der Ablösesumme wurde nichts bekannt, es wird eine Zahlung von rund 6 Millionen Euro kolportiert. In Leverkusen erhält der Grieche einen Vertrag bis 2020.

Papadopoulos war im Juni 2010 von Olympiakos Piräus zu Schalke 04 gewechselt. Im Schalker Trikot kam er in vier Spielzeiten auf 61 Bundesliga-Partien (3 Tore), 10 Pokalduelle (2 Tore) sowie 25 Spiele im Europapokal (2 Tore).

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren