Ab der kommenden Spielzeit wird die U19 des Wuppertaler SV von Max Wicht trainiert.

Wuppertaler SV

Vollmerhausen-Nachfolger steht fest

Nils Jewko
05. Juni 2015, 14:37 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Ab der kommenden Spielzeit wird die U19 des Wuppertaler SV von Max Wicht trainiert.

"Die U19 ist sehr wichtig für den Verein. Ich freue mich diese Aufgabe an einen Trainer zu übergeben, der den eingeschlagenen Weg weiterführen kann", sagt Stefan Vollmerhausen zu seinem Nachfolger. Wicht kommt aus Mönchengladbach, wo er zuletzt die U17 der Borussia als Co-Trainer betreute, ins Bergische. Dem neuem Coach soll ein Kader von 25 Spielern zur Verfügung stehen, mit dem der Linienchef in die vierte Saison des WSV-Nachwuchs in der A-Junioren-Bundesliga geht.

Gleichzeitig betonte der Verein, dass künftig der Fokus stärker auf die U15 und 17 gelegt werden soll, um die Mannschaften "mittelfristig in den höchsten Ligen zu etablieren" und so in den kommenden Jahren "die Früchte der Jugendarbeit zu ernten", sagt Sportvorstand Achim Weber.

Autor: Nils Jewko

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren