Henry trifft dreifach, Chelsea weiter vorn

db
05. März 2005, 21:07 Uhr

Am 29. Spieltag der englischen Premier League hat Thierry Henry im Alleingang für einen Erfolg von Arsenal London gesorgt. Der Franzose traf beim 3:0-Erfolg gegen Portsmouth dreimal. Chelsea London bleibt Spitzenreiter.

Bayern München muss am Mittwoch vor allem auf Thierry Henry aufpassen. Drei Treffer des französischen Torjägers besiegelten den souveränen 3:0 (1:0)-Sieg von Arsenal London gegen den FC Portsmouth. Damit schoss sich das Team des deutschen Nationaltorhüters Jens Lehmann für das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch gegen den deutschen Rekordmeister (Hinspiel 1:3) ein und festigte mit nun 61 Punkten gleichzeitig seinen dritten Rang in der englischen Premier League.

"ManU" patzt bei Crystal Palace

Der Tabellenzweite Manchester United (63 Punkte) verlor am 29. Spieltag durch das 0:0 bei Crystal Palace weiter Boden auf Tabellenführer FC Chelsea (68), der bei Norwich City mit 3:1 (1:0) gewann. Joe Cole (22.), Mateja Kezman (71.) und Ricardo Carvalho (79.) trafen für die Londoner, die nunmehr 71 Punkte aufweisen.

Verpatzt hat hingegen der FC Liverpool die Generalprobe vor dem Champions-League-Auftritt am Mittwoch bei Bayer Leverkusen. Der Rekormeister verlor mit 0:1 (0:0) bei Newcastle United und belegt mit 43 Punkten den fünften Platz, einen Punkt vor dem FC Middlesbrough, der mit 0:2 bei Aston Villa verlor.

Autor: db

Kommentieren