Wir nahmen die Saison des FC Kray noch einmal genauer unter die Lupe.

Krayer Saisonbilanz

Aufsteiger, Absteiger, Zukunft

Krystian Wozniak
05. Juni 2015, 10:37 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Wir nahmen die Saison des FC Kray noch einmal genauer unter die Lupe.

Aufsteiger
Der Krayer Klassenerhalt gleicht einer kleinen Sensation. Es ist einfach der Wahnsinn, was der kleine Essener Stadtteilklub in dieser Saison geschafft hat. Klassenerhalt plus doppelter Derbysieg gegen RWE – wer hätte das gedacht? Wahrscheinlich Michael Lorenz, der Erfolgstrainer. Er kam aus der Landesliga und bewies ein glückliches Händchen bei den Neuzugängen. Er formte ein echtes Team, welches angeführt von Torwart und Kapitän Philipp Kunz sowie Abwehrchef Vincent Wagner die Großen der Liga ärgerte. Bei RWE aussortiert, in Kray absolute Leistungsträger – das gilt sowohl für Kunz als auch Wagner. Zu den Gewinnern gehören sicherlich auch Regionalliga-Dauerbrenner Christian Mengert, dessen Kompagnon im defensiven Mittelfeld Kamil Waldoch oder Sturm-Ass Philipp Gödde.

Absteiger
Das Gegenteil von Kunz und Wagner waren Benjamin Wingerter und Samuel Limbasan. Sie unterstrichen mit ihren schwachen Vorstellungen an der Buderusstraße, warum sie an der Hafenstraße aussortiert wurde.

Zukunft
Wenn der FC Kray es schafft einen würdigen Nachfolger für den scheidenden Michael Lorenz zu finden, dann könnte auch in der kommenden Saison am Ende der Klassenerhalt zu Buche stehen. Denn auch, wenn in der Serie 15/16 fünf Absteiger gesucht werden, brauchen sich die Krayer allen voran vor den Aufsteigern aus Velbert, Wegberg-Beeck oder den zwei aus der Oberliga Westfalen nicht verstecken. Die Krayer arbeiten sehr solide und werden aufgrund ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit auch in Zukunft den Goliaths der Regionalliga das Leben schwer machen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren