Roger Rütter verlässt am Saisonende den PSV Wesel-Lackhausen, der neue Mann an der Seitenlinie kommt aus den eigenen Reihen.

PSV Wesel-Lackhausen

Assfelder wechselt auf Trainerbank

Tobias Hinne-Schneider
03. Juni 2015, 14:49 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Roger Rütter verlässt am Saisonende den PSV Wesel-Lackhausen, der neue Mann an der Seitenlinie kommt aus den eigenen Reihen.

[person=14164]Björn Assfelder[/person] steht ab der kommenden Spielzeit an der Seitenlinie des PSV. Der 32-Jährige spielt derzeit noch selber in der ersten Mannschaft und gehört unter Rütter zum Stammpersonal der Abwehrkette. "Ich freue mich auf die große Herausforderung, kenne den Verein und bin froh, dass ich die Chance erhalten habe", erklärt Assfelder, der bereits 21 Jahre für Wesel-Lackhausen aktiv ist. Das Kompetenzteam um Assfelder bilden der neue sportliche Leiter Stefan Terhorst und [person=14161]Patrick Erhart[/person], der ebenfalls seine aktive Karriere beenden wird.

Neben Assfelder und Erhart, die eine Rolle als Spielertrainer ausgeschlossen haben, wird Torhüter [person=12504]Sebastian Kaiser[/person] den Verein in Richtung SV Hönnepel-Niedermörmter II verlassen. Den Schwund auf der Position zwischen den Pfosten gleicht der PSV mit der Verpflichtung von Sascha Mielke (BSV Victoria Wesel) aus. Des Weiteren werden die ehemaligen Jugendspieler des PSV [person=16977]Deniz Özel[/person] und [person=12266]Kevin Sander[/person] vom Westfalenligisten Eintracht Coesfeld zurück an den Niederrhein kehren.

Autor: Tobias Hinne-Schneider

Mehr zum Thema

Kommentieren