St. Pauli

Schachten wechselt in die Schweiz

dpa
01. Juni 2015, 19:47 Uhr

Fußball-Profi Sebastian Schachten wechselt vom Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli zum FC Luzern.

Wie der Schweizer Erstligist auf seiner Homepage mitteilte, erhält der 30 Jahre alte Abwehrspieler einen Zweijahresvertrag. Erst am Wochenende zuvor war bekanntgeworden, dass der FC St. Pauli den am Saisonende auslaufenden Kontrakt mit Schachten nicht verlängern wird.

Schachten war 2011 von Borussia Mönchengladbach an die Elbe gekommen, hat für den Kiez-Club 93 Zweitliga-Partien bestritten und zehn Tore erzielt. Der jetzige FCL-Assistenzcoach Roland Vrabec kennt den Profi noch aus seiner Zeit als St. Pauli-Cheftrainer. Dort war er nach schwachem Saisonstart am 3. September 2014 beurlaubt worden und Anfang 2015 als Assistent von Markus Babbel nach Luzern gewechselt.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren