Der TuS Stockum geht nach der enttäuschenden Vorsaison mit neuem Schwung in die Spielzeit 07/08. Spielertrainer Thomas Drathen gewann einige namhafte Akteure für seine Mannschaft. Abgänge gab es in der Sommerpause keine.

Witten: TuS Stockum setzt auf punktuelle Verstärkungen

Bruder des Trainers und Landesliga-Recken

Felix Guth
10. Juli 2007, 14:57 Uhr

Der TuS Stockum geht nach der enttäuschenden Vorsaison mit neuem Schwung in die Spielzeit 07/08. Spielertrainer Thomas Drathen gewann einige namhafte Akteure für seine Mannschaft. Abgänge gab es in der Sommerpause keine.

Für die Organisation der Defensive ist Drathen künftig gemeinsam mit seinem Bruder Kay zuständig. Der Mittelfeldspieler kam vom VfB Günnigfeld. Viel Qualität versprechen auch die Zugänge David Ebner (TuS Heven) und Bülent Duman (Türkischer SV Witten). Mike Gehrmann kehrte aus Hagen zurück. Auch Johannes Fischer (zuletzt Sprockhövel) spielte schon einmal in Witten.

Autor: Felix Guth

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren