Der SC Paderborn muss in Liga zwei ohne Rechtsverteidiger Jens Wemmer auskommen. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei zu Panathinaikos Athen.

SC Paderborn

Wemmer wechselt zu Panathinaikos Athen

29. Mai 2015, 21:09 Uhr

Der SC Paderborn muss in Liga zwei ohne Rechtsverteidiger Jens Wemmer auskommen. Der 29-Jährige wechselt ablösefrei zu Panathinaikos Athen.

Damit verliert der Bundesliga-Absteiger eine echte Identifikationsfigur. Wemmer kam 2008 vom VfL Wolfsburg II zu den Ostwestalen und erlebte sowohl die Bundesliga-Saison als auch weniger glorreiche Zeiten in der 3. Liga mit. Insgesamt bestritt er 170 Pflichtspiele im SCP-Dress, erzielte dabei zehn Treffer und legte deren 23 vor.

Unter Trainer Andrè Breitenreiter war Wemmer zunächst gesetzt, ehe er in der Rückrunde seinen Stammplatz verlor. Dennoch stand er in 21 Bundesliga-Spielen auf dem Platz. Dabei scheint er auch die Verantwortlichen von Panathinaikos Athen überzeugt zu haben. Denn der gebürtige Auricher unterschrieb beim Tabellenzweiten der griechischen ersten Liga, bei dem auch der ehemalige Dortmunder Mladen Petric unter Vertrag steht, einen Vertrag über drei Jahre.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich die Chance bekomme, für Panathinaikos aufzulaufen. Ich habe nach einer neuen Herausforderung in meiner Karriere gesucht und glaube, dass ich sie hier finden werde", wird Wemmer auf der Website von Panathinaikos zitiert.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren