Beim KFC Uerdingen sind die Vertragsgespräche bis zum Ende der Woche auf Eis gelegt.

KFC Uerdingen

Sportlicher Leiter in den Startlöchern

Krystian Wozniak
26. Mai 2015, 20:08 Uhr
Foto: Michael Ketzer

Foto: Michael Ketzer

Beim KFC Uerdingen sind die Vertragsgespräche bis zum Ende der Woche auf Eis gelegt.

Da Geschäftsführer Thomas Schlecht sich aktuell im Urlaub befindet, weiß niemand so recht, wie es personell beim KFC weitergeht. Die Trainerfrage ist noch ungeklärt, ganz zu Schweigen von der Zusammenstellung der Mannschaft.

Immerhin scheint die Suche nach einem neuen Sportlichen Leiter beendet zu sein. Horst Riege, der Feuerwehrmann für das letzte Spiel gegen Düsseldorf (0:1), soll ab dem 1. Juli offiziell das Amt des Sportchefs an der Grotenburg bekleiden. "Ich kann und soll das machen. Aber unterschrieben ist noch nichts. Aktuell arbeite ich an den Sachen, die in den letzten Woche versäumt wurden und stelle einen Vorbereitungsplan inklusive von Testspielen zusammen. Hier sind noch einige Termine frei. Bleibt abzuwarten, ob der neue Trainer meinen Plan überhaupt gut findet. Vielleicht schaut er sich diesen an und zerreißt das Blatt Papier auch sofort. Es sind noch einige ungeklärte Fragen. Ich hoffe, dass wir in wenigen Tagen schon alle mehr wissen", erzählt Riege.

Derweil soll KFC-Präsident Lakis versuchen, den zurückgetretenen Teammanager Heiner Essingholt wieder zurück ins KFC-Boot zu holen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren